Praxis Heinen

 

Aktuelles

 

Liebe Patientinnen/Patienten !!

 

Aufgrund der aktuelle Corona-Pandemie hat in unserer Praxis die Anzahl der Telefonanrufe erheblich zugenommen. Jeder möchte momentan verständlicherweise unnötige Praxisbesuche vermeiden.

Um eine adäquate Erreichbarkeit zu gewährleisten und Ihnen und anderen Patienten unnötige Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie EINDRINGLICH, sich am Telefon MÖGLICHST KURZ  ZU FASSEN und für Bestellungen von Ihren Dauermedikamenten, Überweisungen aber auch für Terminwünsche nicht die Gesprächsleitung mit dem Praxispersonal zu blockieren, sondern unseren Anrufbeantworter (Tel.0208 997986), unsere Email (praxis.heinen(at)t-online.de) oder auch unsere neue Praxis WhatsApp zu nutzen !

Die Praxis-WhatsApp ist unter der Handynummer 0177 7052942 zu erreichen. Bitte schicken Sie uns über diese Nummer ausschließlich WhatsApp-Text-Nachrichten, evtl. Fotos, aber bitte keine SMS und versuchen Sie nicht, über diese Nummer mit uns zu telefonieren, auch nicht per WhatsApp. Wir werden diese Anrufe nicht entgegennehmen und SMS ignorieren !

Ihre Nachrichten (AB, Email, WhatsApp) werden in der Regel mindestens einmal pro Arbeitstag abgehört bzw. gelesen.

Wir werden uns bei Anfragen schnellstmöglich bei Ihnen zurückmelden !

Nach Aufgabe einer Bestellung kann diese frühstens in einer Nachmittagssprechstunde des folgenden Werktages bei uns in der Praxis abgeholt werden

Ich danke für Ihr Verständnis !

Ralf Heinen

 

Coronavirus,  Covid-19-Pandemie

Die Ausbreitung des Corona-Virus hat auch die Abläufe unserer Praxis nicht verschont.

Bitte haben Sie daher Verständnis dafür, dass wir momentan gleichzeitig immer nur eine begrenzte Anzahl von Personen in unseren Praxisräumlichkeiten aufnehmen können.

Bitte betreten Sie die Praxis erst, wenn Sie von uns dazu aufgefordert werden.

Halten Sie auch bei uns in der Praxis mindestens 1,5 Meter Abstand von anderen Personen, das gilt auch im Wartezimmer.

Im WC befindet sich ein Händedesinfektionsspender, hier können sich sich Ihre Hände desinfizieren.

Beachten Sie bitte unsere Anweisungen !  Vielen Dank !!!

Patienten, die an schweren Erkältungssymptomen, wie Husten, Fieber, Atemschwierigkeiten und/oder Geschmacksinnstörungen leiden, bitten wir dringend, sich  - bevor Sie die Praxis aufsuchen - unbedingt zuerst telefonisch, alternativ auch per email bei uns zu melden (in diesem Fall  hinterlassen Sie uns in der Mail bitte Ihre FESTNETZ-Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können !).

Aber auch allen anderen Patienten empfehlen wir aktuell zur besseren Planbarkeit und somit zur Verkürzung lästiger Wartezeiten, sich nach Möglichkeit rechzeitig vorher anzumelden !

Wir werden dann mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen !

 

Allgemeine Tipps und Handlungsempfehlungen

1. Auf Händeschütteln, Umarmungen zur Begrüßung und Verabschiedungen verzichten !

2. Hygiene ! Ganz wichtig: Mehrmals täglich gründlich Hände waschen !

3. Einmal-Taschentücher - nicht in die Hand, sondern in die Ellenbeuge niesen !

4. Kontakt mit Personen vermeiden, die an Atemwegserkrankungen leiden. Zwei Meter Abstand !

5. Lassen Sie sich nicht verrückt machen durch Panikmeldungen, die im Internet und auf  sog. social-media verbreitet werden. Holen Sie sich Ihre Informationen lieber von vertrauenswürdigen Quellen, wie z.B.:

Robert-Koch-Institut

Bundesgesundheitsministerium

Auswärtiges Amt

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Stadt Mülheim

 

 

Neues Team-Mitglied

Wir begrüßen unseren neuen Sprechstundenhelfer Matthias Heinen, der seit dem 1. September 2019 unser Praxis-Team verstärkt.

Er ist Sportmasseur und beherrscht außerdem das kinesiologische Taping, welches wir Ihnen ab sofort bei lokalen Beschwerden des Bewegungsapparates als Alternative oder Ergänzung zur bisherigen Therapie (z.B. orale oder parenterale Schmerztherapie: “Schmerztabletten, Spritzen”) anbieten können. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an !

 

 

Check-up-Untersuchung - Wichtige Änderung  !!!

 

Ab dem 1.Oktober 2019 haben gesetzlich Versicherte ab dem 35.-ten Lebensjahr nur noch alle 3 und nicht mehr alle 2 Jahre Anspruch auf die Gesundheitsuntersuchung, den sog. “Check-up 35”. Dies gilt auch rückwirkend, d.h. z.B. alle, die diese Untersuchung 2017 haben durchführen lassen, haben dann, wenn sie den checkup nicht spätestens am 30.September 2019 vornehmen, erst wieder im Jahre 2020 Anspruch auf diese Untersuchung.

Leider haben die Krankenkassen und die Politik diese Intervallverlängerung zu Ungunsten der Versicherten durchgesetzt !

Eine weitere, letztlich positive Änderung besteht darin, dass ab sofort auch jüngere Versicherte zwischen dem 18.ten und 35.ten Lebensjahr einmalig den Check-up erhalten können.

 

Wem das dreijährige Intervall zwischen den Check-up´s zukünftig zulange dauert und nicht auf seine Gesundheitsuntersuchung verzichten möchte, kann diese bei uns nach wie vor als private Vorsorge in Anspruch nehmen.